Über uns

Der „Matchplan“ bezeichnet die vom Trainer vorgegebene Strategie für das nächste Spiel. Die Methode ist zwar nicht neu, der Begriff steht für uns als das Synonym für modernen Sport.

„Entscheidend is auf’m Platz“, aber die Akteure im professionellen Sport konzentrieren sich längst nicht mehr nur auf Training, Spieltage und Transfers. Neue Analyse-Methoden oder der Kampf um mediale Aufmerksamkeit und Vermarktungsgelder auf alten und neuen Märkten haben einen maßgeblichen Anteil an den Klub-Aktivitäten.

Mit matchplan mag bündeln wir diese Themen und sind immer auf der Suche nach den spannendsten Innovationen im Profisport:

  • Marken & UnternehmenWie positionieren sich Klubs, Ausrüster und Dienstleister im Rahmen des digitalen Wandels?
  • Audience DevelopmentWelche digitalen Optionen ergeben sich für Klubs, um Nutzer zu gewinnen und zu binden?
  • Analytics: Was bringen Wearables und Big Data für die Verbesserung von Training und Spiel?
  • New TV: Wie verändert sich der Wettbewerb um die Ausstrahlung von TV-Material von Ligen und Klubs?
  • ÖkosystemeWelche strukturellen Änderungen im professionellen Sport beeinflussen die Aktivitäten von Ligen und Klubs?

Besonders spannend finden wir den deutschen und internationalen Fußball. Spannende Innovationen sind aber zum Glück nicht auf eine Sportart beschränkt. Neben der Bundesliga werfen wir zum Beispiel immer gerne einen Blick auf die NFL, NHL, NBA oder MLB.

Matchplan wurde im Dezember 2016 von der BASIC thinking GmbH gegründet, die unter anderem das bekannte Tech-Magazin BASIC thinking sowie das Mobility Mag herausgibt. Geleitet wird es von Chefredakteur Philipp Ostsieker. Im Hintergrund kümmert sich BASIC thinking GmbH Geschäftsführer Tobias Gillen um den Rest. Matchplan ist zudem aktiv auf Twitter und Facebook.