Marken

„Gunners“ starten Arsenal Innovation Lab

Arsenal London startet Arsenal Innovation Lab
Screenshot
geschrieben von Philipp Ostsieker

Arsenal London hat das Arsenal Innovation Lab ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Startups wollen die „Gunners“ bahnbrechende neue Fan-Erlebnisse identifizieren und neue Geschäftsmodelle voranzutreiben.

Das Arsenal Innovation Lab soll es dem Klub ermöglichen, gemeinsam mit Partnerunternehmen verschiedene Bereiche zu erkunden:

  • Verbesserung des Spieltagserlebnisses
  • Aktivierung von Fans weltweit
  • Transformation der Angebote kommerzieller Partner
  • Aufbau von Einzelhandel-Optionen
  • die „Wildcard“, also eine Gelegenheit, Ideen zu liefern, egal mit welchem Fokus, um den FC Arsenal voranzutreiben

Arsenal Innovation Lab setzt auf Kooperationen mit Tech-Talenten

Vinai Venkatesham, Chief Commercial Officer von Arsenal: „Wir wissen, dass es viele brillante Startup-Unternehmen mit kreativen und innovativen Ideen gibt und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen. Der Verein hat immer einen großen Schwerpunkt darauf gelegt, wegweisend und innovativ zu sein, und wir planen, dies fortzusetzen, indem wir mit intelligenten Unternehmen zusammen zu arbeiten, die uns zu helfen, bahnbrechende Ideen zu identifizieren, um uns nach vorne zu bringen.“

Bewerbungen für das zehnwöchige Programm des Arsenal Innovation Labs sind ab sofort möglich. Arsenal London führt es in Zusammenarbeit mit dem Corporate-Innovation-Spezialisten L Marks durch. Erfahrene Führungskräfte des Klubs betreuen die teilnehmenden Kandidaten:

  • Charlotte Kenny, Head of Fan Services
  • Tom McCann, Head of Sales, Service & Operations
  • Charles Allen, Head of Marketing
  • Alex Wicks, Head of Partnership Development
  • Simon Lilley, Retail Director
  • James Murray, Head of Business Strategy

Die Kandidaten haben die Möglichkeit, ihre Produkte oder Dienstleistungen in Live-Umgebungen zu testen und zu demonstrieren.

Die „Gunners“ folgen damit u.a. dem FC Barcelona. Die Katalenen starteten im März den Barça Innovation Hub. Und Premier-League-Konkurrent Manchester City setzt auf regelmäßige Hackathons. Arsenal London sucht trotz spannenden Beispielen, wie etwa mit Amazon Alexa, weitere Innovationen.

L Marks Vorsitzender Stuart Marks: „Gemeinschaft und Innovation sind das Herzstück von Arsenals Geschichte und Werten, und so ist es unglaublich spannend für L Marks, den Klub zu unterstützen, um seine Kooperationen mit Startups und Tech-Talenten voranzutreiben. Obwohl in London beheimatet, setzt Arsenal auf globale Unterstützung, die erstaunliche Chancen für neue Unternehmen bietet, die an digitaler Fan-Interaktion und anderen relevanten Lösungen arbeiten, um mit dem Club zusammen zu arbeiten.“

Bewerbungen werden noch bis zum 12. Oktober 2017 angenommen. Für weitere Informationen über das Programm und zur Bewerbung, besucht: www.arsenalinnovationlab.com.

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Gründer & Chefredakteur vom matchplan mag, Medienmanager (MBA) und Teilnehmer des General Management Programs in Sports Business an der SPOAC – Sports Business Academy by WHU.

1 Kommentar

Kommentieren