Audience Marken

Boston Marathon: Adidas erstellt personalisierte Videos für 30.000 Läufer

Boston Marathon: Adidas erstellt personalisierte Videos für 30.000 Läufer
Screenshot YouTube
geschrieben von Philipp Ostsieker

Rund 30.000 Läufer werden am Boston Marathon teilnehmen. Das bewegt Adidas zu einer spannenden Aktion. Für die 30.000 Läufer erstellt der Sportartikel-Gigant 30.000 einzigartige Videos. Die Videos werden innerhalb weniger Stunden nach dem Rennen geliefert.

Eine halbe Million Zuschauer verfolgt die Leistungen der 30.000 Läufer. Sie unterstützen ihre Freunde, Familienmitglieder oder Kollegen. Einige streben nach Top-Zeiten. Andere wollen sich „nur“ beweisen, dass sie einen Marathon überhaupt durchhalten können. Wiederum andere laufen beim Boston Marathon für einen guten Zweck.

Jeder Läufer steht für seine eigene Geschichte – mag sie noch so klein sein. Das hat auch Adidas erkannt. Passend zum Boston Marathon geht die Kampagne „Here to Create Legend“ live.

Gleichzeitig steht diese für die 30-jährige Partnerschaft zwischen Adidas und der Boston Athletic Association (BAA).

So nutzt Adidas den Boston Marathon

Wie funktioniert die Produktion? Die Daten werden von RFID-Chips auf den Startnummern generiert. Relevante Daten sind etwa das Tempo oder die Zwischenzeit. Zusätzlich übertragen Straßenmatten ultrahochfrequente Funksignale von Antennen.

Auf dieser Basis arbeiten Adidas und die Digitalagentur Grow individuelle Videos mit sieben Kameras und einer 20-köpfigen Crew auf dem 42,2-Kilometer-Kurs aufnehmen. Der Highlight-Zusammenschnitt kombiniert Szenen vom Renntag mit einem inspirierenden Soundtrack.

Persönliches Filmmaterial wird an der 15.000-Marke sowie der Ziellinie aufgenommen. Probeläufe bei anderen Straßenrennen, Storyboarding und Prototyping mit vorgeschriebenen Kamerawinkeln, Aufnahmelisten und Soundeffekten eliminieren überflüssiges Filmmaterial und unnötige Bearbeitungen, um eine schnelle Lieferung zu ermöglichen.

Paul Bowyer, Leiter von Adidas Running US. Er erklärt: „Wir fangen die Aufregung, den Support und die Feierlichkeiten in Boston auf eine Art und Weise ein, wie es niemand zuvor getan hat. In unserem 30. Jahr der Partnerschaft schaffen Adidas und die BAA einen epischen Moment für Boston, indem sie die Kraft der Technologie und 30.000 Läufer nutzen und den Stolz, die Ersten, die Siege, die persönlichen Rekorde und die Energie der Läufer hervorheben, die am 16. April zu Legenden werden“.

Drew Ungvarsky, Chief Executive Officer und Executive Creative Director bei Grow: „Wir sind begeistert, beim Boston Marathon ein einzigartiges Erlebnis für Adidas zu schaffen. Wir wollten die Kraft von 30.000 Läufern nutzen, die Daten aus den Startnummern mit dem Adidas-Logo generieren und das gesamte Rennen in eine Kreationsmaschine verwandeln. Das Ergebnis ist ein epischer, persönlicher Highlight-Film für jeden einzelnen Läufer, der Teil der Legende dieses unglaublichen Events wird.“

Die Läufer erhalten nach dem Rennen eine E-Mail von der BAA, um auf ihre freigegebenen Videos zuzugreifen. Läuft sogar jemand von euch euch mit? Dann könnt ihr heretocreatelegend.com ab dem 16. April besuchen, um mit eurer Startnummer nach eurem Video zu suchen.

Auch interessant

https://matchplanmag.de/nike-zoom-vaporfly-laufschuh/

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Gründer & Chefredakteur vom matchplan mag, Medienmanager (MBA) und Teilnehmer des General Management Programs in Sports Business an der SPOAC – Sports Business Academy by WHU.

Kommentieren