Analytics New TV

Das plant die DFL auf der „SportsInnovation 2018“

Das plant die DFL auf der "SportsInnovation 2018"
geschrieben von Philipp Ostsieker

Auf der erstmals stattfindenden „SportsInnovation“ am 08. und 09. Mai 2018 in Düsseldorf präsentieren Technologie-Anbieter ihre Neuentwicklungen. Veranstaltet wird das Event von der Messe Düsseldorf in Partnerschaft mit der DFL Deutsche Fußball Liga.

„Die DFL setzt seit ihrer Gründung konsequent auf Innovation. Daher ist die Beteiligung an der ‚SportsInnovation‘ ein folgerichtiger nächster Schritt“, so DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. „Das Event macht einmal mehr deutlich, dass Mut zur technologischen Weiterentwicklung zu den Kennzeichen des deutschen Profifußballs gehört.“

Thematische Schwerpunkte der Innovationsmesse sind das Stadionerlebnis, Spiel und Wettkampf, Spielanalyse, die mediale Übertragung sowie digitale Services. 40 innovative Unternehmen aus zehn verschiedenen Ländern stellen sich vor. Zu den Ausstellern gehören u.a. SAPdeltatre, Sony Europe, Dolby Gemany, EVS Broadcast Equipment, RIEDEL Communications, Kinexon und NeuLion.

Zu den Gästen werden Vertreter der FIFA und UEFA, zahlreicher Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga, der spanischen La Liga, der italienischen Serie A, der englischen Premier League, der französischen Ligue 1, der Swiss Football League, der japanischen J-League sowie Entscheider der Medienbranche aus dem In- und Ausland gehören.

Hochwertige Bewegtbild-Produktionen von drei Juniorenspielen

Den Schwerpunkt bilden qualitativ hochwertige Bewegtbild-Produktionen von drei eigens organisierten Fußballspielen ESPRIT arena. Alle Begegnungen werden mit jeweils 29 Kameras produziert. Dies übersteigt den Produktionsaufwand von Bundesliga-Topspielen deutlich.

Einige der Kameras wurden speziell für die erstmalige Veranstaltung dieser Art entwickelt. Diese sind in dieser Form bisher noch nie bei Fußball-Produktionen zum Einsatz gekommen. Beteiligt an den Innovationsspielensind die U17-Teams von Fortuna Düsseldorf und Bayer 04 Leverkusen, die U23 von Fortuna Düsseldorf und Borussia Mönchengladbach sowie die U17-Mannschaften des 1. FC Köln und des MSV Duisburg.

„Von Anfang an war es uns sehr wichtig, eine Veranstaltung zu schaffen, die nicht nur über Innovation spricht, sondern auch innovative Ideen mit einem sehr praktischen Ansatz verbindet und viele Live-Showcases bietet“, sagt Alexander Günther, Geschäftsführer von Sportcast. „Das verleiht ‚SportsInnovation‘ eine einzigartige Dimension und trägt dazu bei, dass diese Veranstaltung ihr ehrgeiziges Ziel, eine globale Plattform für Innovationen im Sport zu werden, erreicht.

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Gründer & Chefredakteur vom matchplan mag, Medienmanager (MBA) und Teilnehmer des General Management Programs in Sports Business an der SPOAC – Sports Business Academy by WHU.

Kommentieren