Ligen & Ökosysteme

FIFA & EA präsentieren FIFA eWorld Cup 2018

FIFA & EA präsentieren FIFA eWorld Cup 2018
Pexels
geschrieben von Philipp Ostsieker

Es scheint kein Tag ohne große eSport-Neuigkeiten zu vergehen. Der Weltverband FIFA und Electronic Arts (EA) haben den FIFA eWorld Cup 2018 angekündigt. Damit findet nun auch eine der weltweit wichtigsten Sportveranstaltungen einen besonderen Platz in der Gaming-Welt.

Fans von EA Sports FIFA dürften sich über die Ankündigung freuen. Von November 2017 bis Juli 2018 veranstalten die Organisatoren eine Serie von Qualifikationsturnieren. Dort können Spieler um einen Platz im FIFA eWorld Cup gegeneinander antreten. Zudem soll es offizielle Liga-Qualifikationsturniere für bereits existierende Teams und professionelle Gamer geben, die sich einen Platz erobern können.

Im Anschluss an die Qualifikation minimieren die FIFA und EA die Teilnehmerzahl auf 128 Spieler, die an den FIFA 18 Global Series Playoffs teilnehmen dürfen. 64 Spieler konkurrieren auf der PS4, 64 auf der Xbox One. Die letzte Station der Global Series Tour stellt anschließend das FIFA eWorld Cup Grand Final dar.

FIFA eWorld Cup als weltweites Highlight

Zur Ankündigung äußerte sich Todd Sitrin, SVP und GM der Competitive Gaming Division bei EA:

Im letzten Jahr haben wir für FIFA eSports Großes erreicht, als wir Millionen von Spielern und Zuschauern (beim FIFA Interactive World Cup) aktivieren konnten. […] Gemeinsam mit der FIFA beschleunigen wir das Wachstum von Competitive Gaming im Rahmen der EA SPORTS FIFA 18 Global Series auf dem Weg zum FIFA eWorld Cup 2018. Wir generieren einen intensiveren Wettbewerb, akquirieren mehr Teilnehmer und vernetzen uns mit so vielen Fans wie nie zuvor.

Die FIFA geizt derzeit nicht mit neuen Ankündigungen rund um die WM 2018 in Russland. Zuletzt verkündete der Weltverband seine Pläne für eine technisch extravagante TV-Übertragung. Zudem sucht die FIFA nach einem geeigneten Technologie-Partner zur bestmöglichen Einführung des Video-Schiedsrichters bei der WM.

Die ambitionierten Pläne rund um die FIFA-Reihe sind nur logisch. Ganze 21 Millionen Fußball-Fans erreichte EA im vergangenen Jahr mit FIFA 17. Der Nachfolger FIFA 18 wird diesen Werten vermutlich in nichts nachstehen.

Wer von euch sich für die Qualifikation zum FIFA eWorld Cup 2018 interessiert, kann sich auf der Website von FIFA Ultimate Team ausführlicher über den Modus informieren.

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Chefredakteur vom matchplan mag, Medienmanager (MBA) und Teilnehmer des General Management Programs in Sports Business an der SPOAC – Sports Business Academy by WHU.

Kommentieren