New TV

So könnt ihr (theoretisch) Fußball über den Eurosport Player schauen

So könnt ihr (theoretisch) Fußball über den Eurosport Player schauen
geschrieben von Philipp Ostsieker

Es ist eine der großen Neuerungen für die Saison 2017/18: Die Bundesliga ist jetzt auch bei Eurosport zuhause. Was als großer Coup startete, entwickelte sich am zweiten Bundesliga-Spieltag vorübergehend zu einer mittleren Katastrophe.

„Es gibt Probleme, das ist uns bekannt. Unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck daran, diese zu beheben“, sagte ein Sprecher des verantwortlichen Fernsehsenders Eurosport am Freitagabend der Deutschen Presse-Agentur. Auch über die sozialen Medien bat der Sender um Entschuldigung. „Liebe Fußballfans, es tut uns leid (…)“, twitterte der Sender.

Was war passiert? Fans, die am Freitag um 20.30 Uhr ihren Rechner oder ein mobiles Empfangsgerät angeschaltet hatten, guckten sprichwörtlich in die Röhre. Weder Bild noch Ton liefern. Das Spiel 1. FC Köln gegen den HSV war ausgerechnet das erste, das ausschließlich mit dem kostenpflichtigen Eurosport Player zu empfangen war.

Sky muss auf TV-Rechte verzichten

Warum zeigt Eurosport überhaupt die Bundesliga? Ab der Bundesliga-Saison 2017/2018 hält Sky erstmals nicht alle Pay-TV-Rechte. Discovery Communications hat sich eines der von der DFL ausgeschriebenen Rechtepakete gesichert. Eurosport wird die inbegriffenen Spiele im eigenen Eurosport Player ausstrahlen.

Viele Sky-Kunden hatten sich Hoffnung gemacht, diese Spiele sehen zu können. Das kostenpflichtige Angebot von Eurosport ist nämlich auch via Sky zu empfangen. Im Januar einigten sich beide Parteien nach intensiver Auseinandersetzung und langen Verhandlungen auf eine weitere Verbreitung der Discovery-Sender bei Sky.

Discovery mit einstweiliger Verfügung gegen Sky

Die von Eurosport erworbenen Bundesliga-Rechte wurden ausgeklammert. Es schien, als ob Discovery weiter mit Sky verhandeln wollte. Das sei laut DWDL.de „vom Tisch“.

Sky Deutschland werbe laut Discovery damit, alle Spiele der Fußball-Bundesliga zu zeigen. Discovery hat in dieser Angelegenheit vor Gericht eine Einstweilige Verfügung (EV) gegen Sky Deutschland erwirkt. Gegen welche Werbeaussagen Discovery klagt, ist nicht bekannt. Bei Discovery beklagt man auf Nachfrage des Medienmagazins DWDL.de nur „in vielen Fällen“ die Irreführung der Kunden.

Bleibt die Frage: Wollen Fußball-Fans neben ihrem Sky-Abo für das komplette Bundesliga-Paket wirklich noch einmal Geld drauflegen? Das darf bezweifelt werden. Denn gleichzeitig lockt DAZN als „Netflix des Sports“ mit einem Angebot von 9,99 Euro pro Monat.

Welche Spiele zeigt Eurosport?

Eurosport startete am 5. August mit dem Supercup zwischen Pokalsieger Borussia Dortmund und Meister FC Bayern München in die neue Saison. Eurosport zeigt alle 30 Freitagsspiele der Bundesliga um 20:30 Uhr. Es gibt fünf Spiele am Sonntag (13:30 Uhr) sowie am Montag (20:30 Uhr). Zudem zeigt Eurosport die Relegation zur ersten und zweiten Liga.

Wie überträgt Eurosport die Bundesliga?

Alle 45 Spiele überträgt Eurosport exklusiv und live mittels Eurosport Player. Zusätzliche  Berichterstattung liefert Eurosport 1 HD. Der Bundesliga-Kanal Eurosport 2 HD Xtra ist per Satellit über HD+ verfügbar. Discovery Networks Deutschland und die Satellitenplattform HD+ haben eine umfassende Kooperation zum gesamten Sportangebot getroffen.

So erhalten Kunden, die sich für das HD+ Angebot „Eurosport-Paket“ entscheiden, Zugang zum neuen Sender Eurosport 2 HD Xtra. Damit können HD+ Kunden Bundesliga-Livefußball überall und auf jedem Endgerät verfolgen.

Was kostet die Bundesliga im Eurosport Player?

Bei einer Buchung des Eurosport Players bis zum 31. August 2017 fallen 29,99 Euro für 365 Tage an. Umgerechnet auf 45 Spiele sind das 66 Cent pro Partie. Zusammenfassungen aller Partien des Wochenendes sind inbegriffen. Auch alle anderen Eurosport-Übertragungen wie die MotoGP, die Tour de France, Tennis Grand-Slams oder Olympia 2018 sind inklusive.

Auf welchen Endgeräten ist der Eurosport Player verfügbar?

Der Eurosport Player läuft auf iPhone, iPad, Smartphones und Tablets mit Android mit der Eurosport Player App. Der Player ist zudem über diverse Internetbrowser erreichbar. Zusätzlich kann man die Inhalte der Player App mit einem Chromecast-Stick von Google oder über Apple TV drahtlos auf den TV übertragen.

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Gründer & Chefredakteur vom matchplan mag, Medienmanager (MBA) und Teilnehmer des General Management Programs in Sports Business an der SPOAC – Sports Business Academy by WHU.

3 Kommentare

Kommentieren