Audience Marken

FC Chelsea feiert Titel mit großartiger Instagram Story

FC Chelsea feiert Titel mit großartiger Instagram Story
Pexels
geschrieben von Philipp Ostsieker

In der Premier League hat der FC Chelsea die Meisterschaft vorzeitig gesichert. Neben dem Platz bringt der Klub die Saison via Instagram auf den Punkt.

Antonio Conte hat nach seinem Titel-Hattrick mit Juventus Turin nun souverän die Premier League gewonnen. Der FC Chelsea liegt mit zehn Punkten Vorsprung uneinholbar vor dem Tabellenzweiten Tottenham Hotspur. „The Blues“ können erstmals seit sieben Jahren sogar wieder das englische Double gewinnen.

Es gibt also mindestens einen Grund zu feiern. Weltweit haben die Chelsea-Fans den Titelgewinn gefeiert. Natürlich hat auch der Klub selbst auf seinen Social Media Accounts alles gegeben.

Instagram Stories als Best Case für FC Chelsea

Gekrönt hat das Social Media Team des FC Chelsea seine Aktivitäten mit einem innovativen Case für Instagram Stories. Das Beispiel könnt ihr direkt auf dem Instagram Account begutachten. Alternativ seht euch das Video direkt hier an.

Die meisten Social Media Accounts der Klubs konzentrieren sich auf Bilder von Torjubeln, Kunststücken im Training oder Siegesfeiern. Auch der FC Chelsea nutzt diese Formate, diese Form hebt sich aber deutlich ab.

Mit der Instagram Story hat der Klub die Fans sehr ernst genommen. Posts im Erfolg sind von Natur aus Selbstläufer. Die tolle Saisonleistung aber war in dieser Form unerwartet. Genau diese skeptische Erwartungshaltung thematisiert das Social Media Team. Und die Fans waren nicht nur gegenüber dem eigenen Klub skeptisch, sondern mussten sich gleichzeitig oft gegenüber Fans anderer Klubs rechtfertigen.

Schauen wir uns die Reaktionen auf Twitter an, sehen wir schnell, dass die Fans sich mit dem Beitrag voll identifizieren können. Der FC Chelsea krönt damit seine starke sportliche Leistung auch neben dem Platz.

Hoffentlich folgen einige Klubs diesem Beispiel. Es geht natürlich nicht um eine 1:1-Nachahmung der Aktion. Es geht darum, die eigenen Klub-Medien nicht nur zum Schönreden zu nutzen, sondern die Fans wirklich ernst zu nehmen. Genau diese Kommunikation auf Augenhöhe macht die Social-Media-Kanäle aus.

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Gründer & Chefredakteur vom matchplan mag, Medienmanager (MBA) und Teilnehmer des General Management Programs in Sports Business an der SPOAC – Sports Business Academy by WHU.

3 Kommentare