Klubs & Marken

FIFA 18: Alex Hunter wirbt für Coca-Cola

FIFA 18: Alex Hunter wirbt für Coca-Cola
YouTube
geschrieben von Philipp Ostsieker

Von Alex Morgan bis Cristiano Ronaldo blickt Coca-Cola auf eine lange Geschichte mit Fußballer-Testimonials. Nun wirbt der Getränkehersteller das erste Mal mit einem virtuellen Fußballstar. Ab dem 29. September ist FIFA 18 im Handel erhältlich. In der neuen Version des EA-Klassikers wird Coca-Cola zusammen mit dem fiktiven Fußballstar Alex Hunter präsent sein.

Die Spieler können im Modus „The Journey“ als Alex Hunter spielen, der nach dem Aufstieg zum Star bei LA Galaxy einen Deal mit Coca-Cola unterschreibt und in einer der Spiel-Sequenzen einen Werbespot dreht. Die Initiative stellt das jüngste Kapitel in der 20-jährigen Partnerschaft von Coca-Cola mit EA dar.

„Für uns stellt dies einen völlig neuen Umgang mit Markeninhalten und Werbung dar“, so Alban Dechelotte, Senior Entertainment Marketing Manager bei Coca-Cola gegenüber Digiday. „Dies ist eine ganz neue Welt.“

Für Coca-Cola geht es darum,  innerhalb verschiedener Dimensionen mit Fans zu engagieren. „Wir bieten eine alternative Variante, um den Konsumenten die Marke näher bringen zu können“, so Matt Wolf, VP of Entertainment, Ventures & Strategic Alliances bei Coca-Cola. „Wir denken, dass dies eine natürliche Entwicklung ist, in die sich Inhalte bewegen werden.“

Alex Hunter als Werbestar zwischen Realität und Phantasie

Coca-Cola und EA bauen ihr virtuelles Sponsoring genauso auf wie sie es bei einem „echten“ Spieler tun würden. Dechelotte möchte erreichen, „dass die Grenzen zwischen der virtuellen Welt und der Realität verschwimmen.“

Um die In-Game-Geschichte voranzutreiben, hat Coca-Cola einen Spot für die Szene erstellt, in dem Alex Hunter für Coke wirbt. Laut Dechelotte erinnere die Geschichte an den Coke-Werbespot mit „Mean“ Joe Greene, dem Star der Pittsburgh Steelers. Der Spot wurde 1979 uraufgeführt und während des Super Bowls im Jahr 1980 ausgestrahlt. Heute hat er mehr als 3,6 Millionen Aufrufe auf YouTube gesammelt.

Nun entschloss sich das Team, ihn zu würdigen, um die Linien zwischen Realität und Phantasie zu verwischen. Im ursprünglichen Spot bietet ein Kind seine Coke „Mean“ Joe Greene an. In der neuen Version bietet ein Kind seine Coke Alex Hunter an. Seit dem 21. September teilt die Marke den Spot in den sozialen Medien.

Coca-Cola vertreibt zudem limitierte Dosen mit dem digitalisierten Hunter bei 7-Eleven und Walmart in den USA, Kanada und Mexiko. Jede dieser Coca-Cola-Dosen besitzt einen Code, mit dem die Konsumenten innerhalb von FIFA 18 exklusive Inhalte herunterladen können, die ihnen bei „The Journey“ helfen können.

Im Juni hat EA sogar einen Twitter-Account für den Charakter (@MrAlexHunter) erstellt, dem bereits 49.900 Anhänger folgen. Am Montag hatte Cola-Cola die Charakterkontrolle ein noch aus dem Spiel.

Die NFL-Nostalgiker können sich hier noch einmal den Original-Spot anschauen:

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Chefredakteur vom Matchplan Mag

Kommentieren