Analytics

Headspace: NBA setzt auf Meditation & Achtsamkeit

Achtsamkeit
Pexels
geschrieben von Philipp Ostsieker

Die NBA und Headspace, die weltweit führende Meditations- und Achtsamkeits-App, haben eine gemeinsame Partnerschaft bekannt gegeben. Alle Liga- und Team-Mitarbeiter der NBA, der Women’s National Basketball Association (WNBA), der NBA G League und der NBA 2K League Zugang erhalten einen Zugang.

Die NBA und Headspace entwickeln gemeinsam mentale Trainingsinhalte innerhalb der Headspace-App. Die Inhalte sind speziell darauf ausgerichtet, die Basketballer besser auf den Wettkampf vorzubereiten. Headspace wird zudem einige Events in der NBA durchführen. Diese reichen von Wellness-Programmen bis hin zu Achtsamkeits-Sitzungen für NBA-Team-Mitarbeiter.

Für die Distribution nutzen die Partner ihre massiven Reichweiten. Headspace erreicht nach eigenen Angaben 25 Millionen Nutzer in 190 Ländern. Die NBA-App wurde 42 Millionen Mal heruntergeladen. Die Social-Media-Präsenzen der Liga umfassen über eine Milliarde Fans weltweit.

Als Gegenleistung für die Website-Präsenz und App-Präsenz überlässt Headspace der NBA mehr als 7.000 Abonnements. Das berichtet das Wall Street Journal. Ein Abonnement kostet normalerweise 96 Dollar pro Jahr.

Wer sich noch umfassender mit der NBA beschäftigen möchte, sollte unbedingt in diese Folge des Sports Maniac Podcasts hinein hören. Daniel Sprügel spricht mit Maik Matischak, Associate VP Communications bei der NBA.

Wie hilft Headspace der NBA?

„Der Schwerpunkt im Sporttraining liegt oft ausschließlich auf der körperlichen Kondition, aber wie Spitzensportler auf allen Ebenen zunehmend gelernt haben, ist auch die mentale Fitness ein entscheidender Erfolgsfaktor“, so NBA-Commissioner Adam Silver. „Die NBA setzt sich für ein gesundes Leben ein und wir freuen uns, dass wir durch unsere Partnerschaft mit Headspace der NBA-Familie eine Ressource zur Verfügung stellen können, die das geistige Wohlbefinden unterstützt“.

Headspace-Mitbegründer Andy Puddicombe: „Ein starkes mentales Spiel zu beherrschen, ist etwas, das wir alle in unserem Leben anstreben. Aber wenn es um Sportler geht, ist es mehr als nur ein Anspruch, es ist ein täglicher Bedarf. Ob zur Verbesserung der Vorbereitung, der Leistung oder der Genesung, das Wissen, wie man den Geist trainiert und diese Techniken anwendet, ist ein integraler und wesentlicher Bestandteil der sportlichen Exzellenz.“

„Wir hören immer wieder von Sportlern, dass das Unterscheidungsmerkmal nicht ihre Physis, sondern ihre mentale Stärke und Konzentration ist. Achtsamkeitstraining ermöglicht es uns, uns selbst bewusster zu werden und mehr im Moment zu sein. Wir sind begeistert, dass die NBA dies erkennt und uns als Partner in diesem Bereich ausgewählt hat“, so Headspace-CEO Rich Pierson. „Meditation als Teil deiner Trainingsstrategie kann jedem helfen, schnell zu erkennen, wann er abgelenkt wurde, sich wieder zu konzentrieren und seinen Kopf wieder ins Spiel zu bringen.“

Die NBA bleibt damit ihrem Ruf als äußerst innovative Liga absolut treu!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Gründer & Chefredakteur vom matchplan mag, Medienmanager (MBA) und Teilnehmer des General Management Programs in Sports Business an der SPOAC – Sports Business Academy by WHU.

Kommentieren