Allgemein

Effizienter Laufen mit dem Nike Zoom Vaporfly 4%?

Effizienter Laufen mit dem Nike Zoom Vaporfly 4%?
geschrieben von Philipp Ostsieker

Der Sport ist geprägt von zahlreichen Rekorden. Von vielen Rekorden denken wir, dass sie wohl nie gebrochen werden. Egal ob die 1.279 Tore in 1.363 Spielen von Pelé, Wayne Gretzky und seine 2.857 Punkte oder Joe DiMaggio, der 1941 in 56 aufeinanderfolgenden Spielen mindestens einen Hit erzielte – Rekorde faszinieren uns.

Ein bislang unerreichtes Ziel aus dem Laufsport ist die Zwei-Stunden-Marke im Marathon. Der Kenianer Dennis Kimetto ist dieser Grenze am nächsten gekommen, als er 2014 bei 2:02:57 ins Ziel einlief. Damit stellt er nach wie vor den Weltrekord. „Da fehlen ja nur drei Minuten. Das ist doch gar nicht so viel!“ Jeder Langstreckenläufer wird euch etwas anderes erzählen.

Dank des neuen Nike Zoom Vaporfly 4% können sich Top-Läufer offenbar weiter dem Rekord nähern. Das berichtet zumindest die University of Colorado-Boulder in einer Studie. Demnach reduziert der Schuh den Energieverbauch während des Laufends um bis zu vier Prozent. Nike hat diese Studie finanziert, aber laut der Autoren „keinerlei Einfluss auf die Ergebnisse.“

Der Nike Zoom Vaporfly 4% wurde ursprünglich für das Projekt Nike #Breaking2 konzipiert. Auch hier ging es darum, in einem Marathon die Zwei-Stunden-Marke zu unterschreiten. Um den Schu zu testen, ließen die Forscher achtzehn erfahren Läufer sechs fünfminütige Laufband-Runden pro Tag absolvieren. Das taten sie drei Tage lang. Während sie liefen, atmeten sie in ein Gerät, um ihren Sauerstoffverbrauch zu messen.

Nike Zoom Vaporfly 4%: Werbecoup oder Wunderschuh?

Die Teilnehmer trugen drei verschiedene Paar Schuhe. Eines davon war der Nike Zoom Vaporfly 4%, der seinem Namen gerecht wurde und eine durchschnittliche Energieeinsparung von vier Prozent erzielte.

„Jeder Läufer hat pro Tag bei jeder Geschwindigkeit mit dem Prototypen weniger Energie verbraucht“, sagte Senior-Forscher Rodger Kram in einer Stellungnahme. „Es besteht kein Grund zu der Annahme, dass die Ergebnisse bei langsameren Geschwindigkeiten anders ausfallen würden, da unsere Ergebnisse bei allen getesteten Geschwindigkeiten gleich waren.“

Nike hat am Freitag erklärt, dass Elite-Läufer, die die Schuhe tragen, 19 der 36 möglichen Top-3-Platzierungen unter den World Major Marathons 2017 gewonnen haben. Darunter ist auch die Amerikanerin Shalane Flanagan, die im November den New York City Marathon gewann.

Für die gewonnen Schnelligkeit zahlen interessierte Läufer einen hohen Preis. Ein Paar Nike Zoom Vaporfly 4% kostet 250 Dollar und soll im Dezember erhältlich sein.

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Chefredakteur vom matchplan mag, Medienmanager (MBA) und Teilnehmer des General Management Programs in Sports Business an der SPOAC – Sports Business Academy by WHU.

Kommentieren