New TV

PGA Tour: Discovery zahlt 2 Milliarden Dollar für TV-Rechte

PGA Tour: Discovery zahlt 2 Milliarden Dollar für internationale TV-Rechte
geschrieben von Philipp Ostsieker

Discovery entwickelt einen On-Demand-Service, um die PGA Tour auszustrahlen. Der Mediengigant zahlt zwei Milliarden US-Dollar für die internationalen Rechte am Aushängeschild im Golfsport. Was steckt hinter dem Deal?

Discovery wird zudem Turniere auf seinen regulären TV-Kanälen zeigen und die PGA Tour nutzen, um mehr Zuschauer für seinen Eurosport Player zu gewinnen. Bloomberg behauptet auch, dass das Unternehmen in einigen Märkten nach Sublizenznehmern suchen wird.

Das Paket gibt Discovery und seinem Sender Eurosport die Rechte an mehr als 140 Turnieren pro Jahr, darunter etwa 40 PGA Tour Events.

Discovery-Chef David Zaslav ist von der Tour als Zugpferd überzeugt. Zaslav: „Nach unseren erfolgreichen ersten Olympischen Spielen in PyeongChang wird Discovery seine starke globale Vertriebs- und Werbe-Infrastruktur, seine Marktbeziehungen, seine globale Sportkompetenz mit Direct-to-Consumer-Plattformen und Marken einbringen, um ein wertvolles neues, langfristiges Zuhause für das Golfangebot in allen Märkten außerhalb der USA zu schaffen“.

PGA Tour begeistert Discovery-Macher

PGA Tour Commissioner Jay Monahan hofft, dass der Deal der Turnierserie helfen werde, neue Fans auf der ganzen Welt zu erreichen. Demnach sei insbesondere China ein wichtiger Zielmarkt.

Monahan weiter: „Dies ist ein aufregender nächster Schritt für die PGA Tour. Uns bietet sich eine enorme Chance, unser Mediengeschäft außerhalb der USA zu beschleunigen und auszubauen, unsere internationalen Broadcast-Partner besser zu betreuen und das Wachstum der Fans mit einem erfahrenen strategischen globalen Partner voranzutreiben.“

In den letzten Jahren eröffnete die PGA Tour Büros in London, Tokio und Peking. Die Organisation möchte Golf weltweit entwickeln. Monahan: „Es wird auch unseren Sponsoren Mehrwerte bieten, da es eine enorme Chance bietet, ein neues und vielfältiges Publikum auf der ganzen Welt zu gewinnen.“

PGA: Von Florida hinaus in die Welt?

Discovery geht einen weiteren Schritt, um seine Rolle als globaler Player im Sport auszubauen. Der PGA-Deal ist der umfangreichste seit dem Kauf der Olympia-Rechte 2015. Das Unternehmen zahlt 1,3 Milliarden Euro für die europäischen Rechte an den Olympischen Spielen von 2018 bis 2024.

„Dank“ der Discovery-Offensive könnten einige große Sender auf der Strecke bleiben. Zumindest bleibt die Option, die PGA Tour im Rahmen von Sublizenz-Deals auszustrahlen.

Sky Sports hält die Exklusivrechte an der PGA Tour bis 2021. Der Sender hat 2017 einen eigenen Golfkanal ins Leben gerufen, um die Tour auszustrahlen. In den USA wird die Turnierserie auf CBS, NBC und dem Golf Channel gezeigt, die auch bis 2021 laufen.

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Gründer & Chefredakteur vom matchplan mag, Medienmanager (MBA) und Teilnehmer des General Management Programs in Sports Business an der SPOAC – Sports Business Academy by WHU.

Kommentieren