Klubs & Marken

Rakuten: NBA League Pass ab sofort auch in Japan

Rakuten: NBA League Pass ab sofort auch in Japan
Pexels
geschrieben von Philipp Ostsieker

Fans der Golden State Warriors kennen das japanische E-Commerce-Unternehmen bereits. Auf der oberen, linken Ecke des neuen Nike-Trikots ist ein kleiner roter Kreis mit einem weißen „R“ zu sehen. Darunter steht der Name „Rakuten“ ausgeschrieben. Das Logo repräsentiert die Partnerschaft zwischen den Warriors und Rakuten. Als weiterer Vertragsbestandteil hat Viber die Rolle als offizielle Messaging-App des Teams eingenommen.

Nun nimmt Rakuten sogar eine gewichtige Rolle innerhalb der NBA ein. Die Liga kündigte eine mehrjährige Partnerschaft an, dank der das japanische E-Commerce-Unternehmen exklusiver Distributions- und Marketingpartner für alle NBA-Spiele in Japan wird.

In dieser NBA-Saison wird das Unternehmen den NBA League Pass exklusiv für Mitglieder in Japan anbieten. Die relevanten Plattformen sind NBA.com, die NBA-App sowie dem Video-on-Demand-Service Rakuten TV. Letzterer bietet zudem ein Abonnement-Modell, das Fans den Zugang zu bis zu neun Spielen wöchentlich bietet.

„Wir freuen uns sehr, mit der NBA zusammenzuarbeiten, um die weltweit beste Basketball-Liga zu den Fans in Japan zu bringen“, so Hiroshi Mikitani, Gründer und CEO von Rakuten. „Wie wir kürzlich verkündet haben, sind wir stolzer Partner der Golden State Warriors als aktuellem NBA-Champion. Und es ist eine Ehre, unseren Beitrag zum globalen Wachstum und zur Entwicklung von Basketball mit dieser NBA-Partnerschaft auszubauen.

Rakuten Viber wird offizielle NBA-Plattform

Das Merchandise der NBA-Teams wird ebenfalls über die E-Commerce-Kanäle von Rakuten sowie Viber verfügbar sein. Die Instant-Messaging-Plattform stellt gleichzeitig die offizielle Plattform der Liga in Japan dar.

Laut USA Today erlöst die NBA mit dieser Partnerschaft mehr als 225 Millionen Dollar über die gesamte Vertragsdauer.

„Rakuten ist eines der weltweit innovativsten Unternehmen und ein idealer Partner für die NBA“, so NBA-Commissioner Adam Silver. „Unsere neue Verbindung mit Rakuten deckt den Bedarf, den unsere leidenschaftlichen Fans in Japan für Spiele und Inhalte der NBA haben, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Rakuten, um das bislang umfassendste NBA-Paket anzubieten.“

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Chefredakteur vom Matchplan Mag

1 Kommentar

Kommentieren