Klubs & Marken

Der FC Bayern München setzt auf Siemens-Lösungen

Der FC Bayern München setzt auf Siemens-Lösungen
Pexels
geschrieben von Philipp Ostsieker

Der FC Bayern München und Siemens gehen gemeinsame Wege. Ab der Saison 2017/18 wird Siemens offizieller „Performance Partner“ des FC Bayern.

Die Partnerschaft ist auf drei Jahre festgelegt. Verkündet wurde der Deal im Rahmen einer Pressekonferenz in der Siemens Firmenzentrale in München.

Bereits jetzt sind die Allianz Arena und der Audi Dome mit vielen Siemens-Lösungen ausgestattet. Gemeinsam wollen die Partner an innovativen Lösungen, Technologien und Produkten arbeiten. Diese sollen dem FC Bayern München helfen, das Fan-Erlebnis für seine Anhänger zu verbessern.

Der Anteil der Siemens-Technik in und um die Allianz Arena, in der Geschäftsstelle und auf dem Trainingsgelände wird ausgebaut. Der Fokus liegt auf software- und cloudbasierten Services. Die relevanten Bereiche: Energietechnik, Gebäudetechnik und Sicherheitstechnik sowie intelligente Mobilitätslösungen im öffentlichen Nahverkehr und Verkehrsleitsystemen.

FC Bayern München baut Spitzenrolle aus

Die Partnerschaft passt, da sind sich die Verantwortlichen einig. Auch die Aktivitäten des FC Bayern in China sind für Siemens vermutlich spannend.

„Es kommen zwei Champions aus Bayern zusammen, die zusammen gehören. Ich möchte Siemens ganz herzlich beim FC Bayern willkommen heißen und mich schon vorab für das Engagement und Vertrauen bedanken. Wir freuen uns sehr auf diese für uns sehr wichtige Partnerschaft“, so Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG.

„Siemens und der FC Bayern sind Global Player, somit beginnt hier eine stimmige und sehr reizvolle Zusammenarbeit“, sagte Uli Hoeneß, Aufsichtsratsvorsitzender der FC Bayern München AG und Präsident des FC Bayern München eV. „Dass sie auch unsere ehrgeizigen Basketballer umfasst, ist ein zusätzliches Zeichen für das große Vertrauen von Siemens in die Partnerschaft zweier starker Marken. Dafür möchten wir uns bei den Verantwortlichen um Joe Kaeser ganz herzlich bedanken.“

„Wir werden mit unseren Technologien und Digitalisierungswissen den Verein dabei unterstützen, seinen Erfolg auch national wie international weiter auszubauen, denn moderner Spitzensport braucht Spitzentechnologien“, sagte Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG. „Siemens und den FC Bayern verbindet eine Leidenschaft für Leistung und Qualität – beim FC Bayern ist es Spielkunst, bei Siemens Ingenieurskunst.“

„Die Zusammenarbeit mit dem FC Bayern Fußball und Basketball eröffnet uns die Möglichkeit „Ingenuity for life“ und unsere Technologien, die den Sportlern, Fans und der Öffentlichkeit täglich begegnen, erlebbar zu machen – und zwar weltweit“, so Roland Busch, Chief Technology Officer und Mitglied des Vorstands der Siemens AG.

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Chefredakteur vom Matchplan Mag

Kommentieren