Ökosysteme

Sportbusiness-Jahresrückblick 2017: eSports

Sportbusiness-Jahresrückblick 2017: eSports
geschrieben von Philipp Ostsieker

Im großen Sportbusiness-Jahresrückblick 2017 werfe ich gemeinsam mit Daniel Sprügel (@dspruegel) von Sports Maniac einen Blick auf die Trends und Entwicklungen, die in diesem Jahr die Branche bewegt und bestimmt haben. Hierzu haben wir ganz tief in unseren Blog- und Podcast-Archiven gewühlt und über 300 Artikel bzw. 80 Episoden analysiert. Die Highlights haben wir euch übersichtlich zusammen gefasst.

In unserem fünfteiligen Jahresrückblick erfahrt ihr in der Woche vor Weihnachten alles rund um die Themen eSportsStartupsKlubs & MarkenFan Engagement & Audience Development sowie New TV & Media.

Mehr über Daniel Sprügel und Sports Maniac erfahrt ihr hier.

Teil 1: Jahresrückblick „eSports“

Im ersten Teil sprechen wir über das Themengebiet eSports. Über kein anderes Thema wurde 2017 so heiß und kontrovers diskutiert. Und das obwohl eSports noch im Vorjahr kaum bis gar keine Rolle gespielt hat. Klubs wie Schalke 04 oder RB Leipzig und große Sponsoren wie Mercedes-Benz wagten in diesem Jahr den Schritt und haben in eSports investiert. Wir haben uns die Aktivitäten der Klubs und Marken angeschaut und für euch analysiert, wie sich eSports in Deutschland entwickelt. Schafft es das Hype-Thema vielleicht sogar zu Olympia?

Blog-Beiträge zum Thema „eSports“

Podcast-Folgen zum Thema „eSports“

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Gründer & Chefredakteur vom matchplan mag, Medienmanager (MBA) und Teilnehmer des General Management Programs in Sports Business an der SPOAC – Sports Business Academy by WHU.

Kommentieren