New TV

28,3 Mio. Menschen sehen Olympia-Eröffnungszeremonie auf NBC

28,3 Mio. Menschen sehen Olympia-Eröffnungszeremonie auf NBC
Screenshot
geschrieben von Philipp Ostsieker

Am Freitagabend übertrug NBC die Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele 2018. Die Übertragung generierte mit etwa 28,3 Millionen Zuschauer, wie zu erwarten, eine hohe Reichweite in den USA. 

Laut Nielsen-Daten erreichte die NBC-Berichterstattung über die dreistündige Eröffnungszeremonie im Durchschnitt 27,8 Millionen TV-Zuschauer. Der Stream auf NBCOlympics.com und der NBC Sports App generierte pro Minute durchschnittlich zusätzliche 449.000 Zuschauer.

Die Zuschauerzahlen für die Eröffnungszeremonie fielen um 11 Prozent gegenüber der Übertragung im Jahr 2014. 31,7 Millionen schauten in Sotschi zu. 2010 in Vancouver schauten 32,7 Millionen Menschen zu. Es waren also 12 Prozent mehr als in Peyongchang. Immerhin konnte die Eröffnungszeremonie 2018 die in Turin um 27 Prozent schlagen. 2008 schauten 22,2 Millionen Menschen zu.

Mit 31,5 Millionen erreichte die lineare TV-Übertragung ihren Höhepunkt zwischen 21 Uhr und 21.15 Uhr (EST). In diesem Zeitraum betrat das Team USA das Stadion.

Wie viele Menschen sahen in Deutschland zu? Mit etwa vier Millionen kam die ARD-Liveübertragung bei weitem nicht an die Zuschauerzahlen von 2014 heran. Auch die damit verbundenen Marktanteile fielen wesentlich schwächer aus.

Eröffnungszeremonie schlägt NFL & Co.

Kurz nach dem Super Bowl Bowl LII geizte auch die Olympia-Eröffnungszeremonie nicht mit Highlights. Intel lieferte eine vorinstallierte Drohnen-Lichtshow. Eine gigantische Vogelpuppe mit menschlichem Gesicht sorgte für Aufmerksamkeit. US-Vizepräsident Mike Pence sowie Kim Yo-jung, die jüngere Schwester von Kim Jong-un, traten auf. Zwischen ihr und Südkoreas Präsident Moon Jae kam es dabei auf der Tribüne zu einem historischen Handschlag. (siehe Titelbild)

Die NBC-Übertragung erreichte im Durchschnitt ein Rating von 14,7. Zur Erklärung: Das „Rating“ entspricht dem „prozentualen Anteil derjenigen TV-Haushalte der USA, die während einer festgelegten Zeitspanne ein bestimmtes Programm ausgewählt haben“. Damit übertraf es 46 von 47 nationalen TV-Übertragungen der NFL sowie sechs der sieben World-Series-Übertragungen und alle fünf Spiele der NBA Finals 2017.

Die Nielsen-Daten enthalten laut AdAge „keine Bewertungen für Zuschauer außerhalb des Hauses, obwohl diese Zahlen voraussichtlich Anfang nächster Woche verfügbar sein werden“. In den meisten Fällen spielt die Anzahl der Menschen, die an den Olympischen Winterspielen 2018 in Bars, Restaurants, Fitnessstudios oder anderen öffentlichen Veranstaltungsorten aus teilnehmen, für NBC keine Rolle beim Einhalten der Rating-Garantien für Werbetreibende.

Bei zukünftigen Olympischen Spielen und anderen großen Sportereignissen könnten sie aber eine größere Rolle spielen wird. Passend dazu hat NBC gerade seine Präsenz an öffentlichen Plätzen in US-Großstädten erhöht. Zudem arbeitet das Unternehmen mit Uber zusammen.

Laut iSpot.tv gehörten Apple Watch, Coca-Cola, Chevrolet, Samsung Galaxy, Toyota, Visa und Ford zu den wichtigsten Werbepartnern der Eröffnungszeremonie auf NBC. Im Rahmen des Inventars, das nicht zum Verkauf stand, bewarb NBC u.a. seine kommenden Serien „Rise“ und „Good Girls“ sowie seine Ausstrahlung des Live-Musicals „Jesus Christ Superstar“.

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Gründer & Chefredakteur vom matchplan mag, Medienmanager (MBA) und Teilnehmer des General Management Programs in Sports Business an der SPOAC – Sports Business Academy by WHU.

Kommentieren